Montag, 24. März 2014

Frühlingsanfang...


... war letzten Donnerstag und auch zugleich mein Geburtstag. Da ich dieses Jahr nicht zum Feiern aufgelegt war, habe ich mit Aaron einen wunderschönen Spaziergang unternommen. Das Auto musste zum TÜV und wir kamen während der Wartezeit auf unserem Spaziergang an dieser schönen morbiden Bank vorbei.
Auch an diesem ausrangierten Bauwagen blieben wir stehen, weil die dort lebenden Bienen ein natürlich schönes Konzert boten. - Ich habe mich anschließend auch mit dem Besitzer unterhalten, der chinesische (oder japanische) Seidenhühner in einer Voliere hält. Leider habe ich sie nicht fotografiert, was mir immer noch leid tut. Wenn das Auto das nächste Mal in die Werkstatt muss, werde ich das auf jeden Fall nachholen.



Auf dem Nachmittagsspaziergang  zu Hause habe ich die beiden Pilze wieder mit meinen selbstgehäkelten Müzen bezogen. Ich bin einmal gespannt, ob sie dieses Jahr beide überleben, oder ob sich wieder jemand eine Mütze ausborgt und dann vergisst sie wiederzubringen.
Wir kamen auch vorbei an den Buschwindröschen ...

... und auf der Wiese hinter unserem Haus an den Schlüsselblumen.
Aaron hat sich sichtlich über den Steinturm auf dem abgesägten Baumstamm gefreut. Ich sammele unterwegs gerne flache Steine und baue kleine Türme daraus. Manchmal legt jemand noch einen Stein drauf, oder schichtet ein Bonbonpapier dazwischen.

Dieses niedliche blau-weisse Kaut wächst überall in den Wiesen. Ich weiss leider nicht, wie es heißt.

Und zum Schluß die gelben Sterne angeschmiegt an einen Baumstamm. Wenn man so einen schönen Tag in der Natur erlebt hat, braucht man seinen Geburtstag nicht mehr extra zu feiern. -  Als dann aber Anette und Susanne am Abend überraschend vor der Tür standen war das dann doch die Krönung des Tages. Danke ihr Beiden.