Montag, 24. Februar 2014

Hexagon-Topflappen

Die Hexagon-Topflappen mache ich besonders gern. Sie gehen schnell und sehen nett aus. Eine Bestellung, die ich schnell nebenbei genäht habe und die es gar nicht in meinen Shop bei Da Wanda geschafft haben.

Samstag, 15. Februar 2014

Die Blütenkinder...

...haben heute Einzug in unserem Garten gehalten. Es war so warm heute, dass ich alles, was an Winter und Schnee erinnert hat, weggeräumt habe.

Ich liebe dieses Elfchen, das auch eine ganz besondere Geschichte hat, die aber zu lang ist, sie zu erzählen.

In der Holzkraxe vor dem Haus sind diese beiden Blütenkinder eingezogen. Ich möchte beim Ostermarkt in Pertenstein noch ein Drittes dazu kaufen. Dann sieht es harmonischer aus.

Mein erstes Blütenkind würde ich nicht mehr hergeben. Es ist etwas ganz besonderes und hat so viel zu erzählen.

Donnerstag, 13. Februar 2014

Alles Käse!

Heute ein kleiner Beitrag zum dritten Teil meines Blog-Namens. Der erste Weihnachtskäse ist 8 Wochen gereift und wir haben ihn am Dienstag angeschnitten.

Das Anschneiden des Käses ist immer ein richtiges Zeremoniell. Meistens machen wir es, wenn Besuch da ist, als besondere Ehre. Dieses Mal war Gregor da und hat anschneiden dürfen. er war sich der Ehre sehr bewusst. Schon während des Schneidens wird ganz gespannt und neugierig gefragt: geht es leicht, wie schneidet er sich, wird er wohl Löcher haben (ganz wichtig für mich)?

Und endlich der erste Blick auf das Aussehen, dann wird geschnuppert und letztendlich probiert. Dieses Mal bin ich richtig stolz auf das Ergebnis. Es hat aber auch schon Zeiten gegeben, dass ich enttäuscht war von der Konsistenz des Käses. Der Geschmack war immer gut, aber die Löcher müssen halt sein! Mädels ich bin gespannt auf eure Meinung, wenn unser nächstes Treffen bei mir ist.

Dienstag, 11. Februar 2014

12-tel-Blick oder Haralds Banane

Mit "Haralds Banane" möchte ich auch bei der 12-tel-Blick- Aktion mitmachen. Zur Vorgeschichte: In letzter Zeit schaue ich gern in den Geschäften auf die Pinnwände mit den privaten Verkaufsanzeigen. Ich antwortete auf eine Anzeige, in der ein Schaukelgerüst zu verkaufen war und fuhr zum Ansehen hin. Im Garten fiel mir auf, dass jemand sehr liebevoll eine Winterabdeckung gebaut hat. Darunter waren Palmen. Beim Abholen der Schaukel habe ich dann den Besitzer gefragt, ob wir uns die Palmen ansehen dürften. Was folgte war ganz toll. Er war total in seinem Element und hat uns einen sehr kompetenten Vortrag über seine Palmen mit allen lateinischen Namen gehalten und zum Schluß hat er Harald eine "Banane" geschenkt.



Sie ist das Kindl der abgestorbenen Mutterpflanze links. Er hat uns sehr viel erzählt, aber behalten habe ich davon nicht alles. Und jetzt ist es total spannend, wie sich Haralds Banane über´s Jahr gesehen entwickelt. Das ist die Geschichte von "Haralds Banane" und ich hoffe, dass sich noch andere dafür interessieren und bin auch genauso gespannt, wie sich die anderen 12-tel-Blick Fotos entwickeln.



Sonntag, 2. Februar 2014

Am Samstag bei strahlend blauem Himmel...


...hat die Holzarbeit richtig Spaß gemacht. Harald hat das Holz gespalten und...

...ich habe es aufgeschlichtet.

Unsere beiden Zuschauer haben mehr oder weniger kritisch zugeschaut.
Nach der groben Arbeit muß ein bisschen Feinmotorisches ja auch noch sein. Ein paar Einkaufswagenchiptäschchen zum Verschenken habe ich gebastelt.